Baubeschrieb

Allgemeine Bestimmungen zum Baubeschrieb

Der vorliegende Baubeschrieb umfasst sämtliche Leistungen, welche in bautechnischer und baufachlicher Hinsicht vorgesehen sind, um die Gebäudeanlage allgemein und die einzelnen Wohneinheiten im Speziellen zu erstellen. Für Massangaben gelten ausschliesslich die Planunterlagen des Architekten. Ebenfalls vorbehalten bleiben Änderungen, die durch Auflagen der Behörde und/oder Fachplaner bedingt sind. Dieser Raum- und Arbeitsgattungsbeschrieb geht den Plänen und Illustrationen im Verkaufsprospekt vor.

 

Die Verkäuferschaft behält sich das Recht vor, unwesentliche Änderungen am Objekt, die sich gegenüber diesem Raum- und Arbeitsgattungsbeschrieb und den bewilligten Plänen aus technischen und/oder architektonischen Gegebenheiten als notwendig und zweckmässig erweisen, auch während der Bauausführung vorzunehmen. Diese Änderungen dürfen jedoch die fachmännische Ausführung, die Funktion und die Qualität nicht beeinträchtigen und keine Mehrkosten zu Lasten der Käuferschaft verursachen. Ebenfalls vorbehalten bleiben Änderungen durch neue behördliche Auflagen.

Vorbehalte

Behördliche Entscheide und Auflagen der Bewilligung, die den konstruktiven oder technischen Aufbau betreffen, müssen eingehalten werden.

Handlungsspielraum

Die baubewilligte, vorgegebene architektonische Gesamtgestaltung kann durch die Käuferschaft nicht verändert werden. Dazu gehören unter anderem das Farb- und Materialkonzept, die Fassaden-gestaltung, der Allgemeinausbau, Aussentüren, äussere Abschlüsse, Sitzplätze und Balkone, sowie Terrassen und Dachgestaltung, die Haustechnik, Grundinstallation der Fallstränge, gemeinschaftliche Räume und die Umgebungsgestaltung und Bepflanzung etc.

Allgemeiner Vermerk 

Alle Werksleitungsanschlüsse nach Vorschrift erstellt:

ARA Leitung (Schmutzabwasser) der Gemeinde Oberburg.

Trinkwasserversorgung der Gemeinde Oberburg.

Elektroversorgung EWO Oberburg.

Kabelfernsehn EWO Oberburg. Telefon Swisscom oder EWO Oberburg.

Oberflächenwasser versickert in der unterirdischen Sickermulden auf der Parzelle. Lage gemäss Umgebungsplan.  

Aussenanlage / Erschliessung

Aufenthaltsbereich mit Spielplatz, Grünflächen mit Bepflanzung, teilweise gedeckte Veloabstellplätze beim Zugangsweg, Brunnen mit laufendem Wasser. Containerplatz bei Veloabstellplätzen, Sickermulden begrünt, Zugangswege und Abstellplätze für PW mit Betonverbundsteinen.

Aussentreppe als Zugang zum Untergeschoss.                                                                                                                                                        

Fassaden- und Dachgestaltung

1-Schalenmauerwerk oder Beton mit Aussenwärmedämmung, abgerieben oder Besenstruktur und gestrichen, unterteilt mit horizontal verlaufender Keramikverkleidung auf Höhe Fenster. Fassaden erdberührt mit Stahlbeton wasserdicht mit Perimeterdämmung.

Kunstofffenster weiss, Fensterbänke Leichtmetall oder Glasfaserbeton. Sonnenschutz mit Verbundraffstoren bei Zimmern, Balkone/Terrassen mit Knikarm-Sonnenschutzmarkiesen. Brüstungsgeländer bei Terrassen/Balkone in Metall mit Stäben. Satteldach mit Ziegeleindeckung, Dach über Balkone im DG mit Flachdach. Dachaufbauten mit Titanzinkblechen verkleidet.       

Baumeisterarbeiten

Kanalisation                                                                       

Ausführung im Trennsystem, Leitungsführung und Dimensionierung gemäss Vorschriften und Kanalisationsplan. Ausführung der Schmutz- und Meteowasserleitungen in PP-Rohren aus Kunststoff.

Beton- und Stahlbetonarbeiten

Fundamentplatte aus Stahlbeton, armiert nach statischen Erfordernissen, Oberflächen sichtbar als Monobeton ausgebildet. Kelleraussenwände in Stahlbeton Oberfläche sichtbar, wasserdicht. Aussentreppe in Ortbeton mit Betonstufen sichtbar. Lift- und Treppenhausinnenwände aus Stahlbeton sichtbar. Wohnungstrennwände aus Stahlbeton verputzt.

Aussenwände im Dachgeschos aus Stahlbeton verputzt. Geschossdecken in Stahlbeton Untersichten im Wohnbereich verputzt im Treppenhaus und Untergschoss sichtbar. Decken Balkone in Stahlbeton, Untersichten sichtbar.

Maurerarbeiten                                                                 

Kellerinnenwände aus Kalksandstein, inkl. Feuchtigkeitssperre unter den Mauern, Oberfläche sichtbar bleibend. Fassadenmauerwerk aus Backsteinen verputzt (ohne Dachgeschoss).

Innenwände aus Backsteinen verputzt.

Montagebau in Holz

Dachkonstruktion                                              

Satteldach mit sichtbaren Holzsparren gehobelt, abgedeckt mit Holztäfer weiss. Dachvorsprung mit sichtbarer Konstruktion weiss gestrichen. Wärmedämmung auf Holztäfer zwischen Übersparren verlegt.
Abgedeckt mit dämmendem Unterdach. 

Kunststeinarbeiten

Treppe allgemein                                              

Vorfabrizierte Betontreppe, Untersicht sichtbar, Auftritte und Steigungen mit Kunststeinmischung geschliffen, sichtbar.

Fenster

Wohnungsfenster                                             

Fenster in Kunststoff weiss mit 3-fachverglasung (schall- und Wärmeschutzverglasung). Im Wohnzimmer eine Hebeschiebetüre. Pro Raum ist ein Fensterflügel mit Drehkippvorrichtung vorgesehen.

Treppenhausfenster

Fensterfront in Leichtmetall mit 3-fachverglasung, Farbe nach Farbkonzept. Pro Geschoss ist ein Fensterflügel mit Drehkippvorrichtung vorgesehen.

UG Fenster

Fenster in Kunststoff weiss mit 3-fachverglasung und mit Drehkippvorrichtung.

Eingangstüren

Zugangstüre Wohnhaus im Erdgeschoss.

Eingangstüre in Leichtmetall voll verglast mit 3-fachverglasung, Farbe nach Farbkonzept mit Elektrotüröffner und Gegensprechanlage.

In Treppenhausfensterfront integriert

Spenglerarbeiten

Rinnen/Einfassungen

Alle Rinnen, Bleche und Rohre in grauem Kupfer-Titan-Zink Blech.

Bedachung

Steildach

Unterdach wärmedämmend, Konterlattung, Ziegellattung und Ziegeleindeckung mit Tonziegel Farbe nach Farbkonzept. Schnee Stopper aus Metall.

Dachaufbauten

Mit Flachdach, mit Kunststofffolie abgedichtet. Dachrandabschlüsse mit Kupfer-Titan-Zink Blech.

Wände abgerieben und gestrichen.

Dachflächenfenster

Normdachflächenfenster Velux manuell und zum Teil elektrisch bedienbar. Mit Verdunklungsvorrichtung in Zimmern.

Verputzte Aussendämmung

Aussendämmung aus EPS Platten Dämmstärke nach Vorschrift. Mit Netzeinbettung, abgerieben oder Besenstruktur und gestrichen. Unterteilt mit horizontal verlaufender Keramikverkleidung auf Höhe Fenster.

Äussere Malerarbeiten

Deckend weiss gestrichen.

Fassadenabrieb gestrichen, Farbe nach Farbkonzept.

Sonnenschutz

Schlafräume

Verbundraffstoren mit Gelenkkurbelantrieb mit Motorenantrieb. Farbe nach Farbkonzept.

Wohnräume

Verbundraffstoren mit Motorenantrieb. Farbe nach Farbkonzept.

Nebenräume

In Nebenräumen keine Storen.

Balkone/Terrassen

Knickarm-Sonnenschutzmarkiesen mit Motorenantrieb.

Elektroinstallation           

Allgemein

Die Installation erfolgt nach den Plänen der Elektrounternehmung.  Hauptsicherung mit Verbrauchermessung im  Untergeschoss. Verteilung Allgemeinstrom im Untergeschoss. Wohnungsverteiler mit Medienabteil pro Wohnung im Vorplatz installiert. Sonnerie mit Video Gegensprechanlage im Eingangsbereich bei Eingangstüre Treppenhaus.

Installationen

Die elektrischen Installationen ist auf den Plänen der Elektrounternehmung ersichtlich. 

Heizung / Warmwasser  

Wärmegewinnung             

Wärmegewinnung erfolgt über das Grundwasser mit Kleintiefenbrunnen und einer Grundwasserpumpe ausserhalb des Gebäudes

Wärmeerzeugung              

Die Wärmeerzeugung erfolgt über eine Wasser-Wärmepumpe mit nötigen Speichern und Apparaten.

Wärmeabgabe

Niedertemperatur-Fussbodenheizung nach Aussentemperatur gesteuert. Die Einzelraumregulierung erfolgt mit Raumthetmostaten. Der individuelle Wärmeverbrauch der Wohnungen wird per Zähler auf den Fussbodenheizungsverteiler der Wohnungen erfasst und per M-Bus auf eine Datenzentrale im Technikraum weitergeleitet.

Warmwasser

Warmwasseraufbereitung erfolgt über die Heizung. Warmwasserzirkulationssystem zur Teperaturhochhaltung beim Verbraucher.

Sanitäre Installationen

Allgemein

Wassereinführung und Verteilbatterie im Untergeschoss. Ablaufleitungen aus PE-Rohren, wo erforderlich aus schallisolierten PE Silent-Rohren. Kalt- und Warmwasserleitungen aus Chromstahl- oder PE-Rohren. Wasserzähler für Kalt- und Warmwasser der Wohnungen. Sämtliche Leitungen werden gemäss Vorschriften entschbrechend isoliert. Inklusive anschliessen und montieren sämtlicher Apparate. Raumabluft mittels Ventilators in gefangenen Nasszellen. Teilweise werden die Apparate in den Nasszellen auf Grund der erhöhten Schallschutzanforderungen an ein Vorwandsystem installiert.   

Waschen                             

Pro Wohnung eine Waschmaschine, Tumbler und Waschtrog gemäss Apparatenliste im Reduit installiert.

Apparate / Garnituren

Alle Apparate weiss, Garnituren in Chromstahl, WC-Anlagen und Becken aus Keramik. Budgetpreis gemäss Apparatenliste SABAG AG oder Sanitas Trösch AG brutto inklusive 7.7% MwSt. und Transportkostenanteil (LSV) pauschal:

Wohnung Nr. 2, 5 und 8                     = CHF 17'000.00

Wohnung Nr. 1, 3, 4, 6, 7 und 9       = CHF 23'000.00

Wohnung Nr. 10 und 11                     = CHF 23'000.00  

Die Käuferschaft kann eine andere Auswahl der Apparate bei unserem Sanitärliferanten treffen, Mehr-, oder Minderkosten werden verrechnet.

Kücheneinrichtung

Die Küchenanordnung und Ausstattung sowie Geräte nach Standartvorschlag und Detailplanbeilage. Materialisierungen von Küchen- berflächen, Arbeitsflächen und Griffleisten gemäss Standartvorschlag.  Budgetpreis inkl. 7.7% MwSt. pauschal:

Wohnung Nr. 2, 5 und 8                     = CHF 20'000.00

Wohnung Nr. 1, 3, 4, 6, 7 und 9       = CHF 21'000.00

Wohnung Nr. 10 und 11                     = CHF 21'000.00  

Der Käufer kann eine andere Auswahl der Küchenausstattung bei unserem Küchenbauer treffen. Mehr-, oder Minderkosten werden verrechnet.

Aufzug

Personenliftanlage, Nutzlast 675 Kg. durchgehend vom Untergeschoss bis ins Dachgeschoss, rollstuhlgängig. Ausstattung/Ausbau gemäss Farb- und Materialkonzept.

Gipserarbeiten

Wohnungsinnenwände

Grundputz und Abrieb (1.5 oder 1.0 mm) zum Streichen. Option gegen Mehrpreis: Gipsglattstrich zum Streichen.

Wohnungsdecken

Gipsglattstrich zum Streichen.

Metallbauarbeiten

Balkongeländer  

Metall-Staketengeländer verzinkt und Pulverbeschichtet nach Farbkonzept.

Treppengeländer

Metall-Staketengeländer Pulverbeschichtet nach Farbkonzept.

Geländer Aussentreppe

Metall-Staketengeländer verzinkt und Pulverbeschichtet nach Farbkonzept.

Absturzsicherung

Bei Fenstern aussen zwischen Leibung montiert, Metallprofil verzinkt und Pulverbeschichtet nach Farbkonzept.       

Briefkasten

Normbriefkasten aus Metall. Gemeinsame Gruppe bei Eingangstüre im Erdgeschoss. Farbe nach Farbkonzept.

Schreinerarbeiten

Wohnungseingangstüren

Holzrahmentüren EI 30, mit Schall- und Wärmedämmung. Innen weiss gestrichen, Treppenhausseitig Farbe nach Farbkonzept. Mit Chromstahldrückergarnitur und Zylinderausschnitt.

Zimmertüren

Weisse Türen mit Futter + Verkleidung. Einsteckschloss. Drückergarnitur mit Langschild. 

Vorhangschienen

Teilweise Vorhangschinen, Metall weiss über Fenster an Decke montiert.                                                  

Garderobe/Schränke

Offene Garderobe mit Huttablar und seitlichem Tablar- oder Kleiderschrank. Einbauschrank3-teilig mit Tablaren in  Wohnung Nr. 11.

Schliessanlage

Registrierte Zylinderschliessanlage. Fünf Schlüssel pro Wohnung zu Gebäudeeingang, Wohnung, Keller und Briefkasten.

Unterlagsboden

Erdgeschoss

Schwimmende Konstruktion, Fliessmörtel mit eingebetteten Fußboden Heizungsrohren und Wärme- und  Trittschalldämmung.

Ab 1.Obergeschoss

Schwimmende Konstruktion, Fliessmörtel mit eingebetteten Fußboden Heizungsrohren und Trittschalldämmung.

​Bodenbeläge                    

Wohnzimmer, Vorplätze,Zimmer, Nassräumen und Reduit

Nach Wahl Bauherrschaft: Keramische Bodenplatten, oder Echtholzparkett . Abschluss mit Sockelplatten oder mit Fußleisten aus Holz.

Budgetpreis:

Per m2 fertig verlegt Fr. 100.00 inklusive aller nötigen Zuschläge und Nebenarbeiten.

Der Käufer kann eine andere Auswahl der Platten oder des Parkettes bei unserem Lieferanten treffen, Mehr-, oder Minderkosten werden verrechnet.

Treppenhaus

Keramische Bodenplatten nach Farbkonzept.

Untergeschoss

Wohnungskeller und Allgemeinräume: Monobeton. 

Terrasse/Balkon

Feinsteinzeugplatten grossformatig in Splitt verlegt.

Wandbeläge

Bad und Dusche

Keramische Platten im Duschbereich teilweise raumhoch. Restliche Wände Glattstrich gestrichen.

Budgetpreis Platten

Per m2 fertig verlegt Fr. 100.00 inklusive aller nötigen Zuschläge und Nebenarbeiten.

Der Käufer kann eine andere Auswahl der Platten bei unserem Lieferanten treffen, Mehr-, oder Minderkosten werden verrechnet

Malerarbeiten   

Decken

Gipsglattstrich weiss gestrichen.                    

Wände

Abrieb weiss gestrichen. In Nassräumen teilweise Glattstrich weiss gestrichen.

Innentüren

Holzwerk weiss gestrichen.

Treppenhaus

Decken und Wände teilweise gestrichen nach Farbkonzept.

Allgemein            

Technikraum UG: Wände und Decken: Beton oder Mauerwerk, roh belassen. Boden Monobeton.

Veloraum UG:  Wände und Decken: Beton oder Mauerwerk, roh belassen. Boden  Monobeton.

Hauswart UG:  Wände und Decken: Beton oder Mauerwerk, roh belassen. Boden Monobeton.

Bastelräume zum Kaufen

Im Untergeschoss

Bastelraum 1, Preis CHF 19'000.00

Wände und Decken: Beton oder Mauerwerk, roh belassen. Decke weiss gestrichen. Boden Monobeton . Raum ist unbeheizt,.

BF: 29.50 m2, FF: 0.50 m2

 

Bastelraum 2, Preis CHF 29'000.00

Wände und Decken: Beton oder Mauerwerk, roh belassen. Decke weiss gestrichen. Boden Monobeton. Raum ist unbeheizt.

BF: 42.90 m2, FF: 0.50 m2

Gärtnerarbeiten / Umgebung

Allgemein

Die zu den allgemeinen und privaten Nutzungen zugewiesenen Flächen sind in der Stockwerk-begründung definiert.

Umgebung

Ausführung gemäß Umgebungsgeschtaltungsplan. Wege und Plätze in grauen sickerungsfähigen Betonverbundsteinen. Humusierte Flächen mit Rasen ausgebildet. Aussenbeleuchtung nach Elektroplan. Spielplatz mit Geräten gemäss Umgebungsgeschtaltungsplan. Bepflanzung nach Umgebungsplan. Ein Kerichtcontainer und ein Grüngutcontainer.                        

Autoabstellplätze

Allgemein            

Die Autoabstellplätze und der Kinderspielplatz werden auf der Nachbarparzelle Nr. 750 erstellt.

Wenn die Parzelle Nr. 750 überbaut wird, muss eine zentrale Einstellhalle auch für die Abstellplätze des Neubaus der Parzelle Nr.753 erstellt werden. Die Parkierungsanlage wird deshalb als Übergangslösung mindestens für die nächsten 10 Jahre erstellt.

Die Eigentümer des Neubaus verpflichten sich die nötigen Abstellplätze in der Einstellhalle zu erwerben.

Ausführung

Wege und Plätze in grauen sickerungsfähigen Betonverbundsteinen. Beleuchtung und Bepflanzung nach Elektroplan.           

Unterstand

Holzkonstruktion mit Flachdach.

Zuteilung Abstellplätze

Wohnung Nr. 1, 4 und 7 = 1 Abstellplatz gedeckt.

Wohnung Nr. 2, 5 und 8 = 1 Abstellplatz gedeckt.

Wohnung Nr. 3, 6 und 9 = 1 Abstellplatz gedeckt.

Wohnung Nr. 10 und 11 = 1 Abstellplatz gedeckt und 1 Abstellplatz offen.

 

Verkaufspreise:

Zusätzliche Abstellplätze können gekauft werden, Ausführung wie oben aufgeführt.

Autoabstellplätze gedeckt:                        CHF  8`000.00.

Autoabstellplatz offen:                               CHF  4`000.00.   

Bauherrschaft:
Baugesellschaft Mittelstrasse Oberburg
per Liechti & Sollberger AG
Kirchbühl 9

3401 Burgdorf

Vermarktung: 

Suter & Kocher Immobilien AG
Schermenwaldstrasse 10

3063 Ittigen

Architektur:
Liechti & Sollberger AG
Kirchbühl 9

3401 Burgdorf

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß YouTube Icon
  • Weiß LinkedIn Icon
  • Weiß Twitter Icon

© 2020 Suter & Kocher Immobilien AG

Tel.:  031 372 10 25